Janosch Nietlispach

Janosch Nietlispach, so heisst unser neuer Bachelor. Er ist nicht nur als Frauenschwarm bekannt, sondern auch als Profi-Kickboxer mit mehreren grossen Siegertiteln. Neben all dem führt Janosch noch zwei Fitnesscentren in der Innerschweiz. Janosch erzähl uns deinen Werdegang, wie kam es dazu, dass du deine Passion zum Beruf gemacht hast?
Ich war bereits in meiner Jugend nie der Typ Mensch der morgens bis abends im Büro sitzt. Ich strebte nach etwas ganz Anderem. Nach einer Marktlücke. Dann fühlte ich, dass beim Kickbox,harte Arbeit auch belohnt  wird. Da merkte ich, dass ich mit meinem Talent weit kommen kann.  Im Ausland kam mir die Idee ein zweites Standbein aufzubauen. Somit bin ich nicht nur Profisportler, sondern auch Geschäftsmann, dem zwei Fitnesscentren gehören.

Mit deinem durchtrainierten Körper und deinem tollen Aussehen hast du es bestimmt nicht schwer bei der Frauenwelt anzukommen. Wie kam es dazu, dass du dich entschieden hast beim Bachelor mitzumachen?
LACH, es ging in erster Linie nicht darum eine Frau kennenzulernen, sondern die Richtige. Ich bin überhaupt nicht der typische Mann, welcher nach Normen lebt, sondern ich probiere und riskiere in meinem Leben gern. Denn entweder habe ich damit Glück oder nicht. Schliesslich bin ich noch jung und habe mein ganzes Leben noch vor mir .

Bestimmt gehört das Abenteuer «Homerun», welches du vor ein paar Jahren gemeistert hast zu einem von deinen grössten Erlebnissen.  Wie war die Zeit und woher hast du dir täglich deine Energie geholt?
Homerun war ein riesen Erlebnis, nicht zu vergleichen mit Bachelor. In dieer Zeit bist du wirklich alleine auf dich gestellt. Das Kamerateam war nicht in jeder Minute bei mir. Die Energie hole ich mir wie im Sport: jedes Ziel, dass ich mir setze, erreiche ich auch. Eine grosse Unterstützung und Energie holte ich mir bei meinem Stiefvater.  Er half und motivierte mich in dieser Zeit sehr.

In deiner Kindheit warst du ein passionierter Springreiter. Eine etwas andere Sportart welche mit viel Herzblut und Tierliebe verbunden ist. Diese Tiere halfen dir auch über den Verlust deines geliebten Vaters hinweg. Wie war diese schwere Zeit als Kind für dich und was war der Grund, dass du diesen Sport nicht mehr weiter ausgeübt hast?
Der Sport sowie auch das Pferd gaben mir eine enorme Kraft. Die Sensibilität und die «Power», die solch ein Tier besitzt, identifizierte ich mit mir. Es gab mir viel Stärke und Glauben. Ich war sehr viel im Stall und habe mich daher von der Szene als Raucher, «Seichmacher» etc. sehr zurückgezogen. Bald darauf wurde ich als Jugendlicher in der Schule gehänselt, weil das nicht das typische Hobby eines Jungen war.

Stell dir vor, du wärst an einem Tag der mächtigste Mann der Welt. Was würdest du in unserer Welt ändern wollen?
Ich würde die Gleichgültigkeit in unserer Welt ändern wollen. Als Beispiel mit der Einstellung der Menschheit, würde ich die Schweiz als Vorbild nehmen. «Leben und leben lassen!»

Was darf ich deinem täglichen Handgepäck nicht fehlen?
Ganz klar, mein Handy  .

Was möchtest du in deinem Leben nie missen wollen?
Meine Familie, die mir immer beisteht.


Verrätst du uns zum Schluss noch, ob du jemals in deinem Leben an deiner Box-Karriere gezweifelt hast?
Bestimmt gab es immer wieder Zweifel, aber ich hätte in meinem Leben nie gedacht, dass ich einmal soweit komme.

Zu guter Letzt: was möchtest du deinen Fans mitteilen?
You decide! Du entscheidest! Mache  in deinem Leben das was du möchtest und glaube fest an dich persönlich. Das Leben bringt dich dorthin, wo du hingehörst.

 

 

 

 

Steckbrief

Janosh Nietlispach

www.crossfitzug.ch
www.janosch-nietlispach.ch

Wohnort: Cham, Kt.Zug
Geburtsdatum: 18.09.1988

Sternzeichen: Jungfrau

Hobbys: Kickbox und Sport allgemein

Lebensmotto: Fall down seven, stand up eight!

 

Über Regioanzeiger

Regioanzeiger ist ein E-Paper und News Portal für regionale Verleger in der Schweiz.

Es ist an keinen Verlag gebunden und kann bei Interesse von Regionalen Verlegern mitbenutzt werden. Wir übernehmen sowohl die Einpflegung der Inhalte sowie die Umsetzung als E-Paper. Bei interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf.